Teilen

  1. SCHUTZGEBÜHR

    Eine Schutzgebühr soll - wie der Name schon sagt - das Tier schützen. Sie dient zwei Zwecken: Mit der Schutzgebühr wird wenigstens ein Teil der Kosten gedeckt, die bisher für das spezielle Tier, aber auch für andere Tiere entstanden sind. Darunter fallen vor allem die Kosten für die medizinische Versorgung, Kastration und Transportkosten. Gleichzeitig soll die Schutzgebühr vor… Lesen Sie mehr.

  2. BEWERBEN

    Füllen den entsprechenden Fragebogen aus.Diesen finden Sie hier:BEWERBUNG HUNDBEWERBUNG KATZE Lesen Sie mehr.

  3. Ich arbeite 100%, bekomme ich trotzdem ein Tier?

    Grundsätzlich platzieren wir keinen Hund zu 100% Berufstätigen. Ausnahme: der Hund kann zur Arbeit mitgenommen werden. Dies bedingt einen idealen Arbeitsplatz (kein Warten im Abstellraum, Zwinger oder Auto) und eine Bewilligung vom Arbeitgeber. Lesen Sie mehr.

  4. Werde ich vor Adoption überprüft?

    Ja, denn für uns hat die Vermittlung eines Hundes, an einen für ihn passenden Lebensplatz, höchste Priorität. Wir überprüfen die potentiellen Adoptanten genau.Wählen Sie daher einen zu Ihren Lebensumständen und ihrem Alter passenden Hundaus. Lesen Sie mehr.

  5. Brauche ich eine Genehmigung des Vemieters?

    Bevor ein Hund platziert wird, muss eine Bestätigung vom Hausverwalter vorliegen, dass die Hundehaltung in der Liegenschaft erlaubt ist. Falls dies im Mietvertrag klar definiert ist, reicht auch eine Kopie vom Mietvertrag. Lesen Sie mehr.

  6. Vermittlungsablauf

    Vermittlungsablauf:Bei Interesse an einem unserer Tiere füllen Sie bitte den entsprechenden Fragebogen aus:BEWERBUNG HUND     BEWERBUNG KATZEDies ist unverbindlich, hilft uns aber, ein genaueres Bild von Ihnen zu bekommen und beurteilen zu können, ob das ausgewählte Tier zu Ihnen passt. Wir kontaktieren Sie dann telefonisch, um allfällige Fragen direkt zu klären.Es gibt… Lesen Sie mehr.

  7. DIE ERSTE ZEIT MIT DEM NEUEN HUND

    Lassen Sie den Hund erst einmal ankommen! Haben Sie viel Geduld mit Ihrem Tier, fordern Sie bitte noch gar nichts und nehmen Sie sich Zeit. Die Vorgeschichte des Hundes ist meist unbekannt. Im Tierheim lebte er oder sie auf engem Raum mit anderen Hunden zusammen, es war wenig Zeit, sich um jeden einzelnen von ihnen zu kümmern. Aus dieser Situation wird er herausgerissen, in eine Transportbox… Lesen Sie mehr.

  8. SICHERUNG

    WICHTIG!!!!!!! Das Schlimmste was in der ersten Zeit mit dem neuen Hund passieren kann, ist dass sich Ihr Hund aus dem Halsband und Geschirr windet und wegläuft. Er weiss noch nicht, wo er zu Hause ist und wer seine Bezugspersonen sind. Aus diesem Grund vermitteln wir unsere Hunde NUR mit SICHERHEITSGESCHIRR. Unsere Hunde sind doppelt mit Halsband und Geschirr gesichert. Lassen Sie Ihren Hund… Lesen Sie mehr.

  9. HELFEN

    So kannst du Animalhope unterstützen:Du möchtest dich für Tiere in Not stark machen und im Tierschutz helfen? Wir von Animalhope & Help4Paws wollen etwas an den Lebensbedingungen der Hunde vor Ort verändern. Darum leisten wir nachhaltige Tierschutzarbeit, indem wir Hunde retten und vermitteln, aber auch kastrieren. Unser Ziel ist es, nicht nur ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein,… Lesen Sie mehr.